Über uns

Wir in der Gesellschaft

  • Wir sind Bürger, die in der Zivilgesellschaft tätig sein wollen, – in unserer Region, – vor Ort.
  • Wir, Frauen und Männer unterschiedlichen Alters, sehen mit Sorge, dass viele Menschen ungewollt und unverschuldet am erwerbswirtschaftlichen Leben nicht teilhaben.
  • Die Zahl der Menschen, die durch berufliche Arbeit ihr Leben eigenverantwortlich gestalten, ihre Fähigkeiten entfalten und soziale Beziehungen aufbauen, nimmt stetig ab.
  • Menschen, die abseits der Erwerbswirtschaft leben – wie junge oder ältere Arbeitssuchende, Rentner oder Pensionäre -, wollen jedoch auch ihre Würde bewahren und ihrem Dasein einen Sinn verleihen. Die Bürgerhilfe erinnert daran, dass neben der Währung Geld immer schon eine andere Währung bestanden hat: Lebenszeit.
  • Eines jeden Menschen Lebenszeit ist ein „Kapital“, das – noch stärker als Geld – ein begrenztes Gut, durch nichts ersetzbar und daher kostbar ist.
  • Die Bürgerhilfe will dazu ermutigen, Lebenszeit gegen Lebenszeit zu tauschen, was heißt: die eigenen Fähigkeiten jetzt tätig einzusetzen, um bei Bedarf später menschliche Hilfe und Nähe von anderen zu erhalten.

 

Wir mit euch

  • Die Bürgerhilfe will ihren Beitrag im Rahmen schon bestehender sozialer Institutionen leisten.
  • Öffentliche, kirchliche und karitative sowie Bildungs-Einrichtungen, Vereine, Selbsthilfegruppen und einzelne Bürger leisten vielfältige Hilfe für bedürftige Menschen. Dem Ehrenamt und der Nachbarschaftshilfe kommt hierbei eine wichtige Bedeutung zu.
  • Mit allen diesen Initiativen suchen wir vor Ort die Kooperation und – wenn erwünscht – eine wechselseitige Unterstützung und Abstimmung. Unser Verein will auf Anfrage die Lebensqualität unserer Mitmenschen verbessern helfen.
  • Wir wollen nicht als Konkurrenten auf dem Arbeitsmarkt wirken, kein Lohn-Dumping betreiben, keine Arbeitsplätze vernichten. Unsere Währung ist nicht das Geld, sondern die freiwillig gegebene Lebenszeit. Diese wird nur unter Vereinsmitgliedern getauscht.
  • Wir wollen bewährte Hilfeleistungen mit unserem Angebot ergänzen, wenn etablierte Strukturen und finanzielle Mittel nicht ausreichen.
  • Die Bürgerhilfe will vor Ort Menschen dazu motivieren, sinnstiftende Hilfe zu geben, um Vorsorge für die eigene Lebensqualität zu treffen oder erarbeitete „Stundenkonten“ an andere zu verschenken.

Wir über uns

  • Die WIR FÜR UNS Bürgerhilfe e.V. wurde im Oktober 2006 in Hallenberg gegründet. Sie umfasst im Jahr 2017 240 Mitglieder.
  • Unsere Bürgerhilfe ist im südöstlichen Grenzland zwischen Nordrhein-Westfalen und Hessen tätig und zwar in den Gemeinden Bromskirchen, Hallenberg und Winterberg sowie den benachbarten Städten und Dörfern. Wir beabsichtigen, uns mit Bürgerhilfen an anderen Orten zu vernetzen.
  • Wir sind Frauen und Männer jeden Lebensalters. Wir wollen uns gegenseitig im Alltag unterstützen, um die Lebensqualität von Gebenden und Nehmenden zu fördern. Wir sehen unser Leben als ein Geschenk mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten.
  • Als Bürgerhilfeverein verstehen wir uns überkonfessionell und überparteilich. Jeder kann für 12 Euro/Jahr aktives Mitglied werden, um Hilfe zu geben oder Hilfe anzufordern. Auch eine fördernde Mitgliedschaft von privaten oder juristischen Personen ist uns willkommen (Jahresbeitrag 12 bzw. 60 Euro).
  • Jedes Hilfe erbringende Mitglied erhält Zeitpunkte gutgeschrieben. Wer Hilfe in Anspruch nimmt, „bezahlt“ mit seinen angesammelten „Zeitpunkten“. Mitglieder, die noch keine Zeitpunkte auf ihrem Konto haben, können Hilfe gegen eine geringe Gebühr erhalten.