Protokoll 2017

Protokoll

Mitgliederversammlung der Bürgerhilfe „WIR-FÜR-UNS“ eV am 18.03.2017, in Hallenberg, Kump

TOP 1 

Der Vorsitzende Burkhard Zeunert begrüßt die Anwesenden um 15:00 h und eröffnet die Mitgliederversammlung. Da ordnungsgemäß eingeladen wurde (Anlage 1), ist die Beschlussfähigkeit somit gegeben.Er spricht die Teilnehmerliste (Anlage 5) an und bittet die Anwesenden, sich einzutragen.

TOP 2

Totenehrung. Burkhard Zeunert gedenkt der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder in einer Schweigeminute: Reinhard Ringler, Hedwig Meister, Gerhard Neidert, Frau Kartkowiak, Monika Rautzenberg

TOP 3

Da keine Anmerkungen und Fragen zum Protokoll 2016(Anlage 2) vorgebracht werden, ist das Protokoll somit genehmigt.

TOP 4

Es werden keine Ergänzungen zur Tagesordnung eingereicht oder vorgetragen, somit ist die Tagesordnung genehmigt. Es gibt einen Vorschlag zum Thema „Verschiedenes“.

Digitalisierung 4.0 – Wie will der Bürgerverein zukünftig „digital“ aktiv sein?

TOP 5

Der Vorsitzende verliest den Jahresbericht und erläutert die Vereinsarbeit (Anlage 3).Er wünscht anschließend den Anwesenden bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen anregende Gespräche.In diesem Zusammenhang wird auch über den Zeitpunkt einer Mitgliederversammlung abgestimmt. Die Mehrheit nimmt dankbar den neuen Modus an.In der anschließenden Aussprache hebtder Vorsitzendeeinige Einsätze hervor, vor allem aus der Flüchtlingsbetreuung,und unterstreicht die Notwendigkeit der Suche nach weiteren Mitarbeitern und Spenden für die Integrationsarbeit.

 

 

 

TOP 6

Margit Schmitt erklärt den Mitgliedern den Kassenbericht und Herr Mankel verliest den Kassenprüfbericht.

Im Bericht wird die ordnungsgemäße Führung der Kasse gelobt, alle Belege sind vorhanden und eine ordnungsgemäße Buchführung bestätigt (Anlage 4).

TOP 7

Herr Mankel beantragte die Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wird.

TOP 8

Zur Wahl stehen die Ämter Vorsitzender, Schriftführer, Kassierer, stellv. Vorsitzender, stellv. Kassierer. Durch den anstehenden Generationenwechsel werden mehrere Positionen neu gewählt.

Burkhard Zeunert leitet die Wahl.

Wahl der 1. Kassiererin: Die bisherige 1. Kassiererin Margit Schmitt stellt sich für dieses Amt zur Wiederwahl. Keine weiteren Vorschläge. Frau Schmitt wird einstimmig zur 1. Kassiererin gewählt. Sie nimmt die Wahl an. Der Vorsitzende gratuliert ihr zur Wahl.

Wahl des 1. Schriftführers:  Der bisherige 1. Schriftführer Volker Becker stellt sich zur Wiederwahl. Keine weiteren Vorschläge. Herr Becker wird einstimmig wiedergewählt. Er nimmt die Wahl an. Der Vorsitzende gratuliert ihm zur Wahl.

 Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden: Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Manfred Löschke stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Horst Miele wird für das Amt vom Vorstand vorgeschlagen Keine weiteren Vorschläge. Er stellt sich zur Wahl und wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. Der Vorsitzende gratuliert ihm zur Wahl.

Wahl des stellvertretenden Kassierers: Der bisherige stellvertretende Kassierer Siegfried Hoffhenke stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Ute Geise wird für das Amt vom Vorstand vorgeschlagen. Keine weiteren Vorschläge. Sie stellt sich zur Wahl und wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. Der Vorsitzende gratuliert ihm zur Wahl.

 Wahl des 1. Vorsitzenden:  Der bisherige Vorsitzende Burkhard Zeunert stellt sich nicht mehr zur Wahl. Der Vorstand schlägt Melanie Kroh zur Wahl der ersten Vorsitzenden vor, es gibt keine  weiteren Vorschläge, sie stellt sich der Wahl und wird  einstimmig  gewählt, sie nimmt die Wahl an. Burkhard Zeunert gratuliert ihr zur Wahl und wünscht ihr alles Gute.- Melanie Kroh übernimmt die weitere Leitung der Mitgliederversammlung.

Die ehemaligen Vorstände bleiben dem neuen Vorstand als Beisitzer erhalten, um die Vereinsarbeit mit Erfahrung zu unterstützen. Weitere Beisitzer und Beisitzerinnen sind Susanne Steuber, Siegfried Hoffhenke, Manfred Löschke. Monika Brieden scheidet aus der Vorstandsarbeit aus.

TOP 9

Zum Kassenprüfer werden Wolfgang Mankel und Wilfried Schwarz einstimmig gewählt.        Wolfgang Mankel bleibt noch für ein Jahr im Amt. Wilfried Schwarz wird für zwei Jahre gewählt.

TOP 10

Melanie Kroh stellt sich den Mitgliedern vor und erläutert den Anwesenden ihre Gedanken für die zukünftige Vereinsarbeit.

Das Thema „Digitalisierung 4.0“ wird besprochen und es stellen sich einige Fragen, die der Vorstand in der nächsten Vorstandssitzung besprechen wird.

Wie will der Verein zukünftig digital präsent sein?

Der Internetauftritt  muss neu organisiert und die Homepage überarbeitet werden.  Evtl. kann von den Mitgliedern eine App für die erforderliche Unterstützung genutzt werden.

Wie will sich der Verein strukturell für die Zukunft aufstellen?

Der Mitglieder Bedarf soll ermittelt werden und der persönliche Kontakt soll mehr in den Vordergrund rücken. Die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins soll verbessert werden. Feste Orte für Aushänge, Informationen und Einladungen sollen geschaffen werden.

Anwesende Mitglieder:  gesamt26 Personen. Anlage 5 „Anwesenheitsliste“

 

Bürgerhilfe WIR-FÜR-UNSeV  Bromskirchen-Hallenberg-Winterberg

Bromskirchen, 28.03.2017

 

Melanie Kroh                                                                     Volker Becker

Vorsitzende                                                                        1. Schriftführer